Aktuelles

Oktober 2021 - Doppelter Grund zur Freude


KETTWIG: Ehrung für Baek-Ho

Die Mitglieder von Baek-Ho Kettwig sind eine große Familie. Egal ob Jung oder Alt, der Spaß am Sport verbindet. Und das in machen Fällen schon seit Jahrzehnten. Gegründet wurde der Verein bereits 1984 von Rainer Peschel, der im Jahr 2016 verstarb. Er hat als Gründungsvater den Verein aufgebaut und erfolgreich gemacht, seine Lehre lebt bis heute weiter.

Auch dieses Engagement wurde jetzt vom Bundes- und Landesverband geehrt: für die über 25-jährige Mitgliedschaft gab es für Baek-Ho die bronzene Ehrung der Taekwondo-Unionen (NWTU und DTU). Diese Auszeichnung konnte Trainer und Leiter der „weißen Tiger", Kosmas Lazaridis, jetzt im Rahmen eines Prüferlehrgangs der NWTU entgegennehmen. Die Ehre kam für ihn und alle Vereinsmitglieder völlig überraschend, umso größer ist die Freude bei allen Beteiligten. „Es macht mich glücklich und stolz, dass unsere Arbeit im Verband gesehen und entsprechend wertgeschätzt wird", erklärt der Kettwiger.

Kosmas Lazaridis konnte sich sogar gleich doppelt freuen, denn er wurde auch persönlich vom Verband für seine Prüfertätigkeit mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet: „Ich bin seit dem Jahr 1999 Prüfer und habe in dieser Zeit etliche Prüfungen abgenommen - bei uns im Verein und für den Verband. Mir macht das auch nach all den Jahren noch sehr viel Spaß und ich hoffe, dass es noch lange so weitergehen wird."




Juni 2021 - Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs beim Taekwondo Verein Baek-Ho Kettwig e.V.

Den folgenden Text sowie die zugehörige Bescheinigung finden Sie bitte hier zum Download.

Wiederaufnahme des TKD Trainingsbetriebes ab dem 07. Juni 2021

Sofern der ESPO (Essener Sportbund) bzw. die Stadt Essen die städtischen Sportstätten für den Trainingsbetrieb offiziell freigibt, wird das Training Indoor unter Vorgabe der aktuellen Coronaschutzverordnung NRW vom 28.05.2021 voraussichtlich ab Montag, den 07. Juni 2021 unter Maßgabe des bereits bestehenden vereinsinternen Hygienekonzeptes wieder aufgenommen. Zusätzlich zum bestehenden vereinsinternen Hygienekonzept finden folgende Regelungen Anwendung:

Für die bisher zur Verfügung stehenden Hallen gelten weiter die bisher festgelegten maximalen Teilnehmerzahlen pro Trainingseinheit, Säulenhalle 23 Personen, kleine Halle 17 Personen incl. Trainer. Die Hallenzeiten bleiben so wie bisher.

Es wird bis auf weiteres ausschließlich nur kontaktfreier Sport mit Mindestabstand zwischen den jeweiligen Teilnehmern durchgeführt!

An der Trainingseinheit dürfen ausschließlich Immunisierte mit nachgewiesener Impfung, die nicht älter als 9 Monate und nicht jünger als 14 Tage ist, oder Genesene mit Bestätigung eines positiven PCR-Tests, der nicht jünger als 28 Tage und nicht älter als 6 Monate ist, teilnehmen. Weiter dürfen ausschließlich nur Mitglieder an der Trainingseinheit teilnehmen bzw. das Training leiten, wenn Sie einen Negativtest gemäß Coronaschutzverordnung § 7 vorweisen können.

Soweit nach § 28b des Infektionsschutzgesetzes oder dieser Verordnung als Voraussetzung für die Nutzung oder die Zulassung eines Angebotes das Vorliegen eines Schnelltests oder Selbsttests erforderlich ist, muss es sich um ein in der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung vorgesehenes Testverfahren handeln. Das negative Ergebnis muss von einer der in der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung vorgesehenen Teststellen schriftlich oder digital bestätigt werden (Negativtestnachweis). Der Negativtestnachweis ist bei der Inanspruchnahme des Angebots zusammen mit einem amtlichen Ausweisdokument mitzuführen und den verantwortlichen Personen vorzulegen. Die Testvornahme darf bei der Inanspruchnahme des Angebots vorbehaltlich der strengeren Anforderungen des § 28b des Infektionsschutzgesetzes höchstens 48 Stunden zurückliegen.

Schultestungen sind nur dann als Nachweis zugelassen, insofern die Schule zertifizierte Testungen gemäß der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung und nach Vorgaben des Schulministeriums durchführen darf und diese mit negativem Ergebnis bescheinigt!

Minderjährige, die über kein amtliches Ausweisdokument verfügen, sind über eine erziehungsberechtigte Person vor Ort dem Trainer gegenüber auszuweisen (amtliches Ausweisdokument). Die erziehungsberechtigte Person muss anschließend für die Trainingsteilnahme des/der Minderjährigen unterschreiben.

Die Voraussetzungen für den Trainingsbetrieb sind beim Betreten des Gebäudes (mit Maske) durch den verantwortlichen Übungsleiter vor Beginn der Übungseinheit zu kontrollieren, zu dokumentieren und rechtsverbindlich unterschreiben zu lassen. Diese Daten werden schriftlich erfasst und 4 Wochen aufbewahrt.

Bitte pünktlich zum Training erscheinen, weil nach der Kontrolle die Hallentür geschlossen wird und nach Ende des Trainings für die nächste Gruppe wieder geöffnet wird.

Die Herrenumkleide ist aufgrund ihrer Größe nur für 3 Personen gleichzeitig zugelassen, die Damenumkleide nur für 2 Personen. Diese Räume werden vorrangig von den Übungsleitern benutzt. Außerhalb der Trainingshalle sind Mindestabstand und Maskenpflicht einzuhalten. Vergesst nicht eure Trainingskärtchen mitzubringen!

Das Training endet 5 Minuten früher, um zu gewährleisten, dass alle Sportler die Halle über den Ausgang verlassen haben und die Halle gelüftet werden kann, bevor neue Sportler diese über den Eingang betreten. Die Kontrolle und die Einhaltung der Vorgaben unterliegen den verantwortlichen Trainer*innen.

Ausnahmen von diesen Regeln werden nicht zugelassen. Die Übungsleiter üben im Namen des Vorstandes eigenverantwortlich das Hausrecht aus.

Der Vorstand
Baek-Ho Kettwig 1984 e.V.
31.05.2021



Dezember 2018

Bei der Kup-Prüfung des Vereins am 14.12.2018 bestanden alle Prüflinge ihre Prüfung.



Bei der Dan-Prüfung der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union (NWTU) am 09.12.2018 in Wuppertal bestanden die Prüfung (von li. nach re.): Dominik von Manstein zum 1. Dan und unser Trainer Bernd Wittkamp zum 2. Dan. Kosmas Lazaridis wurde der 4. Dan ehrenhalber von der NWTU verliehen.



Mai 2018

DSGVO

Neue Regeln für den Datenschutz: Alle Vereinsmitglieder werden gebeten die unter "Kontakte/Anmeldung" veröffentlichten Regeln zu lesen und die Zustimmungserklärungen unterschrieben bei den Trainern abzugeben, oder dem Verein zu schicken. Die Papierversion kann auch bei den Trainern erfragt werden (Stückzahl begrenzt, evtl. vorher Bescheid sagen). Dann werden an dieser Stelle auch bald wieder Bilder zu finden sein.